Johannisfeuer

Im vergangenen Jahr wurde der Brauch des Johannisfeuers erstmals nach langer Zeit wieder eingeführt. Auch in diesem Jahr wollte die Hofinger Wehr zur Sommersonnwende ein Johannifeuer entzünden.

Deshalb haben sich am vergangenen Samstag bereits früh am Morgen viele Helfer in der Lambergestraße getroffen um mit Herz und fleißigen Händen alle notwendigen Vorbereitungen zu erledigen. Von der Dorfbevölkerung wurde sehr viel Material gespendet weshalb ein noch größeres Johannisfeuer als letztes Jahr entstanden ist. Vor allem die Kinder konnten es kaum erwarten bis gegen 21Uhr, bei Einbruch der Dunkelheit, der große Scheiterhaufen angezündet wurde. Leider ist es auch schon zur Tradition geworden, dass pünktlich nach dem entzünden des Feuers ein Gewitter aufzieht. Die Gäste mussten also in das Zelt flüchten und konnten nur durch die Fenster den Schein des Feuers genießen. Trotz des Wetters sind wir uns sicher, dass ein gemütliches Beisammensein stattgefunden hat, und hoffen, dass die Gäste das ebenso empfunden haben.

DSCN2389 - Kopie

DSCN2392 - Kopie
Sowohl die „Kleinen“ als auch die „Großen“ waren begeistert vom Feuer 😉
DSCN2404 - Kopie
das große Johannisfeuer 2016

 

Nächste Termine:

Juli:
15. Juli 2016 Freiatg 18:45 Uhr – 4. Übung – Funkübung – Digital – FFW Chammünster
24. Juli 2016 Sonntag 8:00 Uhr – 150j. Gründungsfest FFW Blaibach

Oktober:
7. Oktober 2016 Freiatg 18:45 Uhr – 5. Übung – Funkübung – Digital
22. Oktober 2016 Samstag 20:00 Uhr – vereinsinternes Schafkopfturnier
28. Oktober 2016 Freiatg 18:45 Uhr – 6. Übung – Einzelübung

November:
05. November 2016 Samstag 20:00 Uhr – Weinprobe
27. November 2016 Sonntag 1. Advent 13:30 Uhr – Adventfeier für Hofinger ab 60 Jahre

Dezember:
18. Dezember 2016 Sonntag 4. Advent 16:00 Uhr – Dorfweihnacht

Feuerwehr Hof Terminkalender 2016

Terminplan November 2015 bis Oktober 2016

Maibaumaufstellen 30.4.2016

Bei sonnigem Frühlingswetter wurde der Maibaum unter der fachmännischen Anleitung von Walter Schäffner am Hofinger Dorfplatz aufgestellt.

Die kräftigen Männer der Feuerwehr Hof stemmten den Maibaum mit all ihrer Muskelkraft in die Höhe.

Nach erfolgreichem Aufstellen begrüßte unser 1. Kommandant Markus Töpfl die zahlreichen Helfer und Gäste, und dankte dem Spender des Maibaums Peter Stoiber.

Da für Speis und Trank bestens gesorgt war, feierten die Dorfbewohner bis spät in die Nacht.

Maibaum aufstellen 2016

Geburtstag 2. Kommandant Pöschl Michael

Still und heimlich wurde ein „Feuerwehrmann“ mit einem 40ger Schild am Haus vom 2. Kommandant Pöschl Michael platziert. Grund für diese Überraschung war sein runder Geburtstag. Dieser musste auch ausgiebig gefeiert werden!

Die Hofinger Vorstandschaft freute sich über die Einladung bei ihm zu Hause in seinem Partyraum (= Werkstatt). Neben den Feuerwehrler’n feierten auch viele weitere Hofinger, Freunde und Familie mit ihm.

Seine frisch-vermählte Ehefrau und seine Schwester bereiteten viele verschiedene Kostbarkeiten für die Gäste vor.

Leicht hat’s der Mich nicht. Kaum ist er 40 musste er sich auch schon einer „TÜV-Prüfung“ stellen, um seine Fahrtauglichkeit zu überprüfen. Der Prüfer gab aber seiner „Fahrzeughalterin“ Elke letztendlich doch grünes Licht – Mich bestand seine Prüfung mit Bravour.

Viel Gedanken für ein passendes Geschenk mussten sich die Feuerwehrler nicht machen. Jeder der Michael kennt, kennt seine Vorlieben für wahrscheinlich alles was einen Motor hat. Doch besonders hat’s ihm seine russische Dnepr angetan. Deswegen bekam er passend dazu einen Helm und ein kleines Fachbuch.

Michael ist am 1. Januar 2009 der Hofinger Feuerwehr beigetreten und seitdem sehr engagiert. Zuerst war er Beisitzer, anschließend von April 2013 – Januar 2015 1. Gerätewart. Außerdem bekam er 2013 die Auszeichnung als Fluthelfer und ist seit Januar 2015 Löschmeister. Vor Allem freuen wir uns, dass Michael seit Januar 2015 unser 2. Kommandant ist.

Wir bedanken uns nochmal bei ihm für die schöne Feier und wünschen ihm weiterhin eine gute Fahrt mit seiner Dnepr (und allen anderen Fahrzeugen 😉 )

Mich

mit Helm

Abordnung

Geburtstag Mich

 

„Rama Dama“

Leider gibt es immer wieder Mitbürger, denen die Umwelt nicht am Herzen liegt. Trotz zahlreicher öffentlicher Abfalleimer werfen sie den Müll einfach in den Straßengraben.
Sicher ist es auch schon jeden einmal passiert, dass man unabsichtlich Abfall verliert.
Egal ob absichtlich oder unabsichtlich: Müll ist kein schöner Anblick in unserem malerischen Dorf!
Deswegen beteiligte sich die FFW Hof am Samstag, den 9. April 2016, beim „Rama Dama“. Die Helfer gingen durch die Straßen und sammelten den Abfall ein. Anschließend freuten sich alle auf die wohl verdiente Brotzeit!
Ein großes Dankeschön an alle Helfer!

Rama Dama

Rama Dama Zeitungsausschnitt