Archiv für den Autor: Katrin Meier

Sepp Staudner hatte die besten Karten

Die FFW Hof hat auch dieses Jahr wieder zum vereinsinternen Preisschafkopfturnier eingeladen. Dieser Einladung folgen 16 Kartler, so dass an vier Tischen gespielt werden konnte.

Für Speis und Trank war bestens gesorgt, so konnten sich die Hofinger optimal auf ihr Spiel konzentrieren.

Mit einem deutlichen Abstand gewann das Preisschafkopfturnier 2019 Josef Staudner. Die Vorstandschaft gratuliert dazu recht herzlich.

Ergebnisse:

  1. Josef Staudner + 24
  2. Werner Baumgartner +14
  3. Rudi Seebauer +12
  4. Max-Josef Wanninger + 8
  5. Herbert Haberl +7
  6. Konrad Rädlinger +6
  7. Thomas Lex +3
  8. Willi Bauer +2
  9. Max Irrgang -3
  10. Josef Finkg -5
  11. Jürgen Steinkirchner -6
  12. Josef Bucher -7
  13. Josef Jobst -11
  14. Peter Stoiber -11
  15. Michael Pöschl -14
  16. Herbert Baumgartner -15

Vielen Dank für’s mitmachen!

der glückliche Sieger: Josef Staudner
Platz 2: Werner Baumgartner
Platz 3: Rudi Seebauer

Leistungsabzeichen bronze / silber für acht Feuerwehr-Frauen und einem Feuerwehrmann

Nach über 10 Jahren legte eine Gruppe der FFW Hof erfolgreich die Prüfung für das Leistungsabzeichen „Die Gruppe im Löscheinsatz“ ab.

Der Kommandant Michael Pöschl bildete die Gruppe bestens aus.
So konnte bei der Prüfung der Löschangriff problemlos aufgebaut und eine Saugleitung gekuppelt werden. Auch die Zusatzaufgaben waren kein Problem für die Hofinger.

Geprüft wurden die Hofinger Mädels und der „Hahn im Korb“ von KBI Marco Greil, KBM Thomas Wittmann und Franz Haas von der FFW Traitsching.

Die Schiedsrichter freuten sich sehr, dass Hof nach so langer Zeit wieder eine Leistungsprüfung ablegten, vor allem mit einem so hohen Frauenanteil. 

Diese Feuerwehrfreuen- und Männer bestanden die Prüfung: Bettina Wagner (bronze), Katharina Stoiber (bronze), Sabrina Fischer (bronze), Eva Staudner (bronze), Laura Hastreiter (bronze), Nadine Brückl (bronze), Katharina Lex (bronze), Johannes Stoiber (bronze), Katrin Meier (silber)

oznorCOBR

Jugendleistungsspanne in Zusammenarbeit mit Chammünster

In Zusammenarbeit mit Chammünster wurde am 6. Oktober die diesjährige Jugendleistungsspanne in Cham abgelegt.
Die Hofinger Mädels Leonie Hastreiter und Sophie Schäffner stellten sich sportlichen Leistungen, dem Aufbau eines Löschangriffs, und einer Wissensfrage. Am Ende wurden sie mit einem Abzeichen geehrt.

Leonie und Sophie sind wahrscheinlich die ersten Hofinger, die mit einer Leistungsspange ausgezeichnet wurden.

Darauf könnt ihr echt stolz sein, die FFW Hof ist es auch!

Ehrenfahnenmutter feiert 90. Geburtstag

Die älteste Dorfbewohnerin Hofs, Resl Meier, feierte vergangenen Freitag ihren 90. Geburtstag.
Zum Abendessen im „Thürlinger Hof“ hat sie die Feuerwehrler und Bürgermeisterin Karin Bucher zusammen mit ihrer Familie eingeladen.
„Resl“ kann sich vollkommener Gesundheit erfreuen. Wäsche waschen, Putzen, Kochen und vor allem Kuchen backen ist für sie kein Problem. Von ihren Töchtern bekam sie sogar zu ihrem 90. Geburtstag ein Smartphone geschenkt, das sie inzwischen sehr gut beherrscht.
Dazu gab es bei ihrer Feier auch eine musikalische Einlage von Resl’s Enkelinnen und Urenkel. Sie sangen im Chor „Unsre Oma die wird 90 und hat Whatsapp.. unsre Oma ist ne ganz patente Frau“ und viele weitere Strophen.

Vorstand der FFW Hof, Florian Irrgang, betonte in seiner Rede, dass er sehr stolz ist, auf diesen Geburtstag eingeladen zu sein. Bei der Fahnenweih im Jahr 1970 begleitete Therese als Fahnenmutter das Fest, 1980 und 2001 stand sie der Feuerwehr als Ehrenfahnenmutter bei.
Im Jahr 2026 feiert die Feuerwehr Hof ihr nächstes Fest und dazu hat Vorstand Irrgang die Ehrenfahnenmutter bereits eingeladen.
Die Ehrenmitglieder Konrad Rädlinger und Werner Baumgartner wünschten der Jubilarin ebenso die besten Glückwünsche und weiterhin beste Gesundheit.
Auch Karin Bucher, die Theres Meier schon seit Kindertagen kennt, freute sich über die Einladung. In den 90 Lebensjahren hatte Resl so einiges erlebt, oft war es nicht einfach. Durch die Geschichten aus der Zeit von „damals“ werden einem wieder die Augen geöffnet und man schätzt wieder mehr wie schön man es jetzt hat.

Die Hofinger Feuerwehrler wünschen Dir, liebe Resl, alles Gute für die Zukunft. Uns würde es sehr freuen Dich noch lange bei uns zu haben. Danke für Alles.

Dorffest 2019

Am 3. August fand das im zweijährigen Rhythmus veranstaltete, traditionelle Dorffest statt. Zahlreiche Hofinger sowie umliegende Vereine folgten ab 17 Uhr der Einladung.

Für Speis und Trank war bestens gesorgt. Die Besucher konnten z.B. zwischen verschiedenen Gerichten vom Grill, Schnitzel, Gyros und Käse, oder auch selbstgebackenem Süßen wählen. Das Sortiment an Getränken reichte von Bier, Radler und Nicht-alkoholischem bis hin zu diversen köstlichen Cocktails und Schnaps.

Die Kinder kamen nicht zu kurz und vergnügten sich in der Hüpfburg sowie beim Dosen werfen.

Um ca. 22 Uhr sorgte ein Schauer für Abkühlung was der Stimmung jedoch keinen Abbruch tat. Die Besucher brachten sich schnell ins Trockene und die für die musikalische Unterhaltung engagierte Gruppe „Zwoaraloi“ verlegte kurzerhand ihren Standort in das aufgestellte Zelt.

Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ geht an alle großen und auch fleißigen kleinen Helfer für ihren Einsatz und Zusammenhalt, die somit für einen reibungslosen Ablauf vor, während und auch nach der Veranstaltung sorgten.