Andrea und Sebastian sagen „Ja“

Die Hofinger Feuerwehrler freuten sich ganz besonders auf den 28. April 2018. Denn da gaben sich die Mitglieder, Andrea und Sebastian Karl, vor Gott das „Ja-Wort“

Einen ausführlichen Artikel zur Hochzeit könnt ihr unter folgenden Link lesen:

https://www.mittelbayerische.de/region/cham-nachrichten/andrea-und-sebastian-karl-sagen-ja-20909-art1643378.html

Maifest 2018

Ganz traditionell hat die Hofinger Wehr auch dieses Jahr wieder ein Maifest organisiert.

Knapp dreißig starke Männer hievten den 23 Meter langen Baum zügig in die Höhe.
Dabei verhedderte sich  ein Kranz und hing schief. Das gefiel unserem Gerätewart, Klaus Handwerker, gar nicht. Deshalb ist er ganz mutig den Maibaum hoch gekraxelt und hat den Kranz wieder richtig positioniert. Das freute die Hofinger und Klaus wurde als „Star des Abends“ gefeiert.

Der diesjährige Baum wurde von unserem Vorstand, Florian Irrgang, gespendet.

Ein großes Dankeschön an alle Helfer und vor allem an Walter Schäffner, der auch in diesem Jahr wieder das Kommando übernahm.

Klaus bei kraxeln

65. Geburtstag Seebauer Rudolf

Am Donnerstag den 19.April feierte Seebauer Rudolf seinen 65. Geburtstag.
Rudolf ist am 16.04.1969 der FFW Hof beigetreten und ist bereits fĂĽr 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt worden.
Vom 01.12.96 – 10.1.15 war er Vereinsdiener und 1980 sowie 2001 gehörte er zum Festausschuss. Seit dem 06.12.91 ist er Löschmeister.

Hervorzuheben ist auch, dass sich unser treues Mitglied bereits seit 10 Jahren um die Bewirtung des Stammtisches kĂĽmmert.

Wir bedanken uns fĂĽr die Einladung und wĂĽnschen Dir noch alles Gute.

Kesselfleischessen am 14. April

Vergangenen Samstag lieĂź die FFW Hof eine alte Tradition wieder aufleben:
Unter der fachmännischen Leitung von unserem stets hilfsbereiten Mitglied und Metzger, Raimund Raab, wurde ein köstliches Kesselfleisch zubereitet. Ganze drei Stunden musste das Fleisch im Kessel köcheln, ehe es den zahlreich erschienenen Dorfbewohner serviert wurde.

Als alle ihren Appetit gestillt hatten wurden die Reste, wie üblich, zu Presssack verarbeitet. Diesen konnten die Hofinger am nächsten Tag abholen. Da das Kesselfleisch schon so schmackhaft war, war auch die Nachfrage danach sehr groß.

Der Verein bedankt sich bei den zahlreichen Gästen, vor allem aber bei Raimund Raab, ohne den eine solche gelungene Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. Ein weiterer Dank gilt Gerhard Brückl, der seinen Kessel zur Verfügung gestellt hat.

dav