Kategorie-Archiv: Allgemein

Geburtstagsfeier Reinhard Töpfl

Die Hofinger Feuerwehr freute sich sehr über die Einladung zur Geburtstagsfeier ihres Mitglieds Reinhard Töpfl.
Lieber Reinhard, wir wünschen dir alles Gute und viel Gesundheit und freuen uns schon auf die nächste Feier 🙂

Geburtstagsfeier unserer Festmutter Sylvia Meissner

Es war angerichtet am 24.06.2022. Nachdem sich am morgen noch Blitz und Donner gemeldet hatten, hatte Petrus gen Abend jedoch wieder bessere Laune und so durfte die FFW Hof das 60-jährige Geburtstagsjubiläum ihrer Festmutter Sylvia Meissner feiern. Mit Zelt als dann doch nicht mehr benötigter Schutz, Spanferkel als kulinarische Köstlichkeit und herrlicher musikalischer Umrandung wurde bis spät in die Nacht am Diestelberg feiern.

Maibaum 2022

Nach zwei Jahren Corona-Pause konnten die Hofinger endlich wieder ihren Maibaum aufstellen.
Es haben nicht nur viele tatkräftige, starke Männer geholfen den Baum in die Höhe zu hieven, es kamen auch sehr viele weitere Dorfbewohner um nach langer Zeit mal wieder einen schönen, geselligen Abend in der Dorfgemeinschaft zu verbringen. Vielen Dank für Euer kommen!

Jahreshauptversammlung 2020 + 2021 am 14. Mai 2022

Wie gewohnt gut besucht war die Jahresversammlung der Feuerwehr Hof am Samstag im Gerätehaus. Erster Bürgermeister Martin Stoiber war das erste Mal bei den Hofingern, dazu Stadtrat Stefan Schönberger. Eine Menge Jubiläen hatten sich in den beiden Jahren ohne Versammlung angestaut, so dass Vorsitzender Florian Irrgang viele Urkunden zu vergeben hatte.

174 Mitglieder hat die Hofinger Feuerwehr derzeit, fünf Neuen stehen zwei Abgänge gegenüber. Wegen Corona war der Bericht des Vorsitzenden ziemlich abgespeckt. 2020 konnte noch die Jahresversammlung gehalten werden, dann war fast Schluss. Heuer wurde wieder ein Maibaum aufgestellt. Geplant sind die Teilnahme am Rhanwaltinger Feuerwehrfest am 12. Juni; ein Johannifeuer am 18. Juni; am 2. Juli die „Weinprobe, Teil 1“, weil von der ausgefallenen Probe im vergangenen Jahr noch der Wein da ist; am 8. September ist das Schafkopfen; dann folgt noch die Weinprobe Teil 2. Der neue Wein müsse ja auch weg.

Kommandant Michael Pöschl berichtete von Kommandantensitzungen und einer Besichtigung der Dorfwehr durch KBI Marco Greil und KBM Thomas Wittmann im März. Einsätze gab es im vergangenen Jahr nur einen, da hatte es in einem Sechsfamilienhaus stark geraucht. Das Essen war in einer Wohnung angebrannt. Trotz der Beschränkungen wurde versucht, Ausbildungen zu organisieren oder Mitglieder zu solchen zu schicken.

2020 hatte Jugendwart Alexander Haberl acht Jugendliche betreut, die erfolgreich am Jugendtest teilgenommen hatten. Inzwischen sind zwei Jungfeuerwehrleute zu den Aktiven gewechselt. Weil bisher noch keine neuen Jugendlichen gewonnen werden konnten, sind jetzt noch sechs in der Gruppe.

„Für mich als Kassier war Corona eine gute Zeit“, meinte Jürgen Steinkirchner, denn es gab kaum Ausgaben, aber genug Einnahmen, vor allem durch Zuschüsse und Spenden, so dass sich das Konto füllte.

Erfreulich für Vorsitzenden und Kommandant: Fünf neue Mitglieder wurden aufgenommen. Andrea und Daniel Eisenreich, Johann Bucher, Sophia Schneider und Andreas Stelzl, der jetzt „endlich auf der richtigen Seite“ sei, denn er war vor seiner Hochzeit Fahnenjunker der Minstacher Wehr.

Der Feuerschutz sei ja Pflichtaufgabe der Gemeinden, erinnerte Bürgermeister Martin Stoiber, und die Stadt stelle den Feuerwehrleuten auch Gebäude und Geräte zur Verfügung, aber die müssten eben von Menschen bedient werden. Die dafür nötigen Mannschaften könnte die Stadt ohne die Ehrenamtler nicht stellen. Deswegen danke er allen, die ihre Zeit für dieses Ehrenamt opfern. Stoiber gab bekannt, dass die Stadt dran sei an der Erstellung eines Kinderspielplatzes in Hof und an der Verbindung des Bürgersteigs entlang des Feuerwehrgrundstücks zur Bushaltestelle.

Den „Dreiklang Personal – Material – Ausbildung“ stellte Stadtrat Stefan Schönberger in den Mittelpunkt. Diese drei Aspekte müsse die Feuerwehr zusammenbringen. Auch Schönberger sah bei 24 Kindern zwischen null und acht Jahren in Hof eine Kinderfeuerwehr für sinnvoll. Schönberger verwies noch auf den Start der BR-Radltour in Cham am 31. Juli, bei dem die Ortswehren zur Streckensicherung gebraucht werden.

Vor der Neuwahl der Vorstandschaft bei der Jahresversammlung der FFW Hof am Samstag im Gerätehaus erklärte Vorsitzender Florian Irrgang, warum er diese für sinnvoll halte. Nach dem Rücktritt eines Kommandanten waren die beiden Kommandanten 2019 neu gewählt worden, wodurch sich eine Verschiebung der Amtsperioden von Vorstand und Kommandanten ergeben hatte. Die sollten nun durch diese außerplanmäßige Wahl des Vorstands wieder angeglichen werden und werden nun bis zum 22. 8. 2023 dauern.

„Florian Irrgang ist als Vorsitzender der Feuerwehr Hof gewählt“, behauptete dieser, bis er bemerkte, dass er ja erst zum Ersten Vorsitzenden vorgeschlagen worden war. Aber er hatte letztlich das Wahlergebnis nur vorausgenommen, denn es gab keine anderen Kandidaten. Auch alle anderen wurden in ihren Ämtern bestätigt: Schriftführerin: Katrin Meier, Stellvertreter: Stefan Wagner; Kassier: Jürgen Steinkirchner, Stellvertreter: Walter Schäffner; Gerätewarte: Klaus Handwerker, Mathias Gruber; Jugendwarte: Alexander Haberl, Sabrina Stelzl; Vereinsdiener: Thomas Schamberger; Kassenprüfer Willi Bauer, Bernhard Dietz.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Josef Balk, Thomas Gebhard, Karl-Heinz Gruber, Markus Gruber, Helmut Haberl, Johannes Lemberger, Friedrich Nirschl, Reinhard Rädlinger, Andreas Schwarzfischer und Martin Zistler geehrt;

für 40 Jahre Josef Bucher, Bernhard Dietz, Albert Feldbauer, Gerhard Gregori, Herbert Haberl, Klaus Hübler, Max Irrgang, Josef Jobst, Lothar Panzer, Claudia Preschl, Franz Schwarzfischer, Josef Staudner, Peter Stoiber, Josef Weiß, Liselotte Zißler, Alois Zistler, für 50 Jahre Johann Karl, Josef Rohrmüller, Ludwig Sigl, Gerhard und Hans Stoiber, Manfred Strobl, Willi Zißler. 60 Jahre sind Xaver Breu, Christian Lommer, Josef Wurzinger und Alois Zistler dabei. Alle bekamen eine Dankurkunde. (chi)

(Quelle: Mittelbayerische Zeitung)